Niemand kann heute noch behaupten: „Tiere sind nicht wichtig, die kommen in der Philosophie überhaupt nicht vor“. Doch ohne ständige Überzeugungsarbeit wird sich die Erkenntnis, dass Tiere Rechte haben, in der Praxis nicht durchsetzen. Als Teil dieser Überzeugungsarbeit versteht sich dieses Buch. In ihm zeigt der Autor, dass die gängigen Argumente, die das Recht des Menschen auf den uneingeschränkten Gebrauch von Tieren verteidigen wollen, nicht haltbar sind. Im ersten Teil des Buches widerlegt der Autor Standardargumente der Tierrechtsgegner aus allen Bereichen des menschlichen Umgangs mit Tieren. Im zweiten Teil kommen bedeutende Persönlichkeiten aus zwei Jahrtausenden zum Thema „Tierrechte“ zu Wort.

  • Buchtitel: Tiere haben Rechte
  • Autor: Helmut F. Kaplan
  • ISBN: 978-3891311189
  • Projektjahr: 1998
  • Amazon: https://goo.gl/h8QeCU