Waren Tierrechte eine bloße Modeerscheinung oder werden sie einmal so selbstverständlich sein wie Menschenrechte? Die sogenannte „Vegetarismus-Debatte“ um die Bücher „Tiere essen“ (Jonathan Safran Foer) und „Anständig essen“ (Karen Duve) hat ein Klima geschaffen, das wenig Raum für Tierrechte läßt: weniger Fleisch, besseres Fleisch, Bio-Fleisch – aber fast nie: kein Fleisch. Grundsätzliche ethische Überlegungen sprechen andererseits für den generellen Verzicht auf das Tiere-Töten zwecks Fleisch-Essens. Wir stehen an einem Scheideweg.

  • Buchtitel: Tierrechte: Modetrend oder Moralfortschritt?
  • Autor: Helmut F. Kaplan
  • ISBN: 978-3848223091
  • Projektjahr: 2012
  • Amazon: https://goo.gl/YvP5pU