Hoffnung

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Hoffnung

Helmut F. Kaplan

Es gibt mehrere Dinge, die Tierrechte fördern können. Etwa die Schlüssigkeit der Argumente, das Mitleid mit den Tieren oder die Abscheu vor ihren Peinigern. Zum Beispiel die Abscheu vor Menschen, die Zeilen wie diese schreiben können:

“Der Hase, dem es jetzt im Herbst da draußen sehr schlecht geht, hat ein Requiem verdient. Ich hacke noch eine Handvoll Pilze klein, schwitze sie in Olivenöl an und rühre sie in die Sauce. Welche Pilze? Totentrompeten natürlich.” Klaus Kamolz zur Verarbeitung einer Hasenleiche in der Rubrik “eatdrink” im Profil, 42, 2007.

Die Verhöhnung der Opfer verleiht Verbrechen oft erst jene Widerwärtigkeit, die Empörung auslösen und Widerstand bewirken kann.

Wer meine Tierrechtsarbeit unterstützen will: https://www.paypal.me/helmutkaplan

Zur Person: https://tierrechte-kaplan.de/biografie/